Recurvebogen - Langbogen - Hybridbogen - Reiterbogen - Compoundbogen - Blankbogen

Recurvebogen - Langbogen - Hybridbogen - Reiterbogen - Compoundbogen - Blankbogen

Besonderes Merkmal im Bogensport ist es, durch Ruhe und Konzentration einen immer gleichbleibenden Schussablauf zu erlangen.
Die Schützen schießen hier auf Zielscheibe - wie Foamscheibe oder Stramitscheibe - mit Papier-Scheibenauflage.

Das Schießen mit dem Recurvebogen ist im Bogensport immer populärer geworden.
Anders als beim Langbogen, Hybridbogen oder Blankbogen sind im FITA-Bogensport Stabilisator und Stabilisatorsystem, Visier, Klicker, Button mit Pfeilauflage erlaubt.

Als Einsteigerbogen für den 3D-Bogensport empfehlen wir den Ragim Black Bear, sowie den Ragim Brown Bear.

Die Bögen von Antur, wie z.B. den Take-Down-Bogen Artus, oder den Nesta Tri, haben wir immer im Ladengeschäft zum Test und zum anfassen. Bei uns im Ladengeschäft können Sie diese Bögen probe schiessen.


 

Bowmaster Bogenpresse G2
49,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
RAGIM Wurfarme XT-100
59,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Bear Compoundbogenset BRAVE
75,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
EXPOLRE W1
79,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
DELTA F2
79,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
EXPLORE DX
95,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Mittelteil IDEAL
98,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
EXPOLRE CB1
108,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Samick DISCOVERY
112,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
DISCOVERY
176,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Synunm Archery Bogenpresse
199,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
VANTAGE G7
285,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Compoundbogen SET ATOMIC
290,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Compoundbogen - SET PRISM
325,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
FC-100
336,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Recurvebogenset EXPLORE
NEU
345,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
INTEGRA - Seidenmatt
375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Formula INTEGRA - Seidenmatt
375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Formula INTEGRA - Glanzoberfläche
375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
INTEGRA - Glanzoberfläche
375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Recurvebogenset DELTA
NEU
375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
WINEX II
379,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
WIAWIS CX7
435,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Compoundbogen SET Bear LEGIT
NEU
439,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 100 (von insgesamt 163)
Als autorisierter Hoyt Händler haben wir immer die neuesten Modelle der Recurve-Mittelteile im Ladengeschäft. Dort können Sie das Mittelteil Xceed, das Formula Xi, aber auch das Arcos und das Xact in die Hand nehmen. Die Hoyt Wurfarme Integra, Velos und Xact haben ebenfalls lagerhaltig.
Bei Hoyt ist zu beachten, dass die Formula Mittelteile nur mit den Formula-Wurfarmen verwendet werden können. Das Grand-Prix-System verwendet das ILF-Stecksystem und ist somit mit  den allermeisten anderen Herstellern kompatibel.
Ein Top-Recurvebogen ist der Formula Xi bzbw. das Xceed Grand Prix in Verbindung mit den Formula Velos Wurfarmen.
Das Mittelteil Hoyt Xceed eignet sich gleichermaßen perfekt für WA-Bogenschützen und Blankbogenschützen. Dieses Mittelteil hat das ILF-System, das Hoyt Grand Prix nennt. Das Hoyt Xceed Grand Prix ist für die Montage von Zusatzgewichten für eine perfekte Balance ausgelegt und optimal als Barebow Mittelteil geeignet
Wer nicht so viel Geld ausgeben will, kann auf die Arcos und Xakt Mittelteile zurückgreifen. Auch die günstigen Recurvebogen von Hoyt sind sehr gut verarbeitet und gut auf die Bedürfnisse der Schützen einstellbar.

Wer einen Win & Win Recurvebogen aus der Reihe WIAWIS probieren möchte, kann das gerne machen. Das Mittelteil Radical-Pro, das TFT-G, INNO, oder das CX7 haben wir grundsätzlich im Laden.Auch die Wurfarme dazu aus der MXT-Reihe haben wir. Wer einen guten, günstigen Recurvebogen sucht, kann sich die Winners Mittelteile und Wurfarme anschauen. Hier gibt es für den Anfänger mit dem Explore, oder
Delta einen sehr guten Bogen. Wer einen hochwertigen Bogen kaufen möchte finddet bei Winners mit der VANTAGE, oder FC-100 Reihe sicher das passende.

Eine Klasse für sich sind die HIgh End Carbonmittelteile und die Carbonwurfarme aus dem Hause Uukha.

Disziplinen im Bogensport:

Feldbogen schiessen
Das Feldbogenschießen basiert weitgehend auf dem traditionellen Bogensport, aber es wird Recurvebogen und Compoundbogen mit Visier und Stabi z.B. Jagdstabi geschossen.
Das Feldbogenschießen wird im freien Gelände, hauptsächlich in Waldgebieten durchgeführt. Die Zielscheiben und 3D-Targets, die im Wechsel als Zielscheiben aufgebaut werden, sind nicht ebenerdig aufgestellt, sondern befinden sich erhöht oder auch leicht schräg zur Schussposition des Bogenschützen.
Dadurch muss der Bogenschütze beim Bogenschiessen nicht nur auf den guten Schussablauf achten, sondern beim Zielen auch die Geländebeschaffenheit berücksichtigen. Natürlich werden auch nationale und internationale Meisterschaften im Feldbogenschießen mit dem Recurvebogen ausgetragen.  

3D-Bogenschießen
Das Schießen auf 3D-Targets aus Schaumstoff, meist auf einem Parcours, wird 3D-Schießen genannt. Das 3D-Bogenschießen wird ebenfalls im freien Gelände, hauptsächlich in Waldgebieten durchgeführt.
Das 3D-Bogenschiessen wird der Bogenjagd nachempfunden. Ziel ist es, mit dem Langbogen, Hybridbogen, Recurvebogen, Selfbow oder Compoundbogen den Pfeil ins “Kill“ des 3D-Tier zu platzieren, den Bereich, wo das Herz und die Lunge liegen würden. Zu einem Parcours gehören normalerweise etwa 28 3D-Targets, auf die jeweils maximal 3 Pfeile geschossen werden.
Es gibt einzelne Ziele - oder bei kleinen Parcours - die Möglichkeit einer sogenannten Hunter-Wertung, bei der nur ein einziger Pfeil geschossen wird.
Das Hoyt Xceed Grand Prix ist für diese Disziplin das perfekte Mittelteil, da es mit Zusatzgewichten in die perfekte Balance gebracht und optimal als Barebow verwendet werden kann.
Falls es eher traditionell sein soll, eignet sich der Jagdrecurve Hoyt Satori hier besonders gut

Clout-Schießen, Roving und Flight Shooting
Beim Clout-schiessen wird auf ein in 165 Meter Entfernung im Boden angebrachte Zielscheibe gezielt.
Beim Roving stehen die Zielflaggen im Unterschied zum Clout-Schiessen in unterschiedlichen Entfernungen. Nocke oder Pfeilspitze im Kreis wird gezählt. Beim Flight Shooting ist das Ziel, seinen Pfeil möglichst weit zu schießen. In diesem Bogensport sind keine FITA-Recurvebogen erlaubt. Nur traditionelle Recurvebogen, Langbogen oder Selfbow. In der Regel dürfen auch keine Carbonpfeile, Alupfeile oder Alu-Carbonpfeile verwendet werden. Nur Holzpfeile kommen zum Einsatz
 
WA oder FITA Bogenschiessen
Die WA ist der Weltbogensportverband (World Archery Federation) der bis Mitte 2011 noch als FITA bezeichnet wurde. Mit WA-Turnieren ist in der Regel das olympische Bogenschießen gemeint.
Zum Einsatz kommen hier ausschließlich Recurvebogen mit Visier, Pfeilauflage und Stabilisatoren sowie leistungsstarken Wurfarmen.
Die Mittelteile der Recurvebogen sind aus Aluminium oder Carbon hergestellt, die Wurfarme meist aus Carbon-Foam oder Bambus-Carbon Verbund.
Hie sind die Recurvebögen von Win&Win aus der Wiawis-Reihe, sowie die Recurve von Hoyt, z.B. mit dem Formula Xi, oder dem Xceed führend

Welchen Bogen soll ich kaufen?
Einen einteiligen Bogen, oder besser einen teilbaren Take-Down-Bogen?
Was spricht für das eine, was für die andere Variante?
Bei einem einteiligen Bogen muss nur die Sehne aufgespannt werden. Der Schütze muss nichts zusammenbauen.
Ein einteiliger Bogen hat keine beweglichen Teile, wie Schrauben, oder Wurfarmtaschen. Deshalb kann auch keine Schraube verloren gehen, oder das Gewinde ausreisen
Ein Take-Down-Bogen besteht aus drei Teilen: dem Mittelteil und zwei Wurfarme. Auseinandergebaut lässt er sich sehr viel einfacher für den Transport verstauen als ein einteiliger Bogen.
 
Die höhere Masse im Mittelteil sorgt für mehr Schussruhe. Ein gutes Mittelteil - zum Beispiel das Hoyt Xceed Grand Prix - kann den Handschock sehr stark reduzieren. Dadurch wird der Bogen ruhiger und die Schussgenauigkeit wird erhöht.
Es besteht ausserdem die Möglichkeit die Wurfarme zu wechseln um die Zugstärke des Bogens zu verändern. Die Leistungsfähigkeit des Bogen kann durch höherwertige Wurfarme gesteigert werden.
Vorteilhaft ist eine ILF-Aufnahme für die Wurfarme.
Die ILF-Aufnahme ist ein Standard im Bogensport. ILF-Wurfarme gibt es in großer Auswahl.
 

Einige Tipps für Dein Bogensport-Training

Tipp 1: Passendes Bogen-Zuggewicht wählen

Vor allem für Hobbyschützen und Einsteiger gilt – weniger ist mehr! Wer die richtige Technik erlernen oder noch verfeinern will, ist gut beraten ein moderates Zuggewicht zu wählen. Beginnt man zu ehrgeizig mit einem zu hohen Zuggewicht, werden zwar die ersten Schüsse meist noch gut gelingen, sobald die Kraft nachlässt, und das Zittern beginnt, wird das Training nicht mehr den gewünschten Effekt bringen. Experten sprechen hier von Übungslahmheit, die nicht nur die Durchführung eines technisch perfekten Schusses unmöglich macht, sondern auch die Freude am Bogenschießen nimmt. Daher ist es wichtig, den Rat eines erfahrenen Trainers einzuholen.

Tipp 2: Gutes Feedback sorgt für gute Trainingsfortschritte

Dem Trainer vertrauen und sich öfters mal Feedback zu holen, sichert langfristig Trainingserfolge. Ein guter Trainer ist nicht nur für Einsteiger wertvoll. Wer bereit ist Trainingshinweise aufzunehmen und Technikkorrekturen durch konsequentes Training umzusetzen, ist auf dem besten Weg seine Technik zu perfektionieren. Sollte im Verein keinen Trainer sein, kann man einen erfahrenen Schützen um sein Feedback zur eigenen Schießtechnik fragen. Wer die Technik gut beherrscht, kann beginnen seinen persönlichen/individuellen Schießstil zu entwickeln.

Tipp 3: Auf Zielscheiben ohne Auflage schießen

Volle Konzentration auf die technisch korrekte Ausführung des Schusses ermöglicht das Üben ohne Scheibenauflage. Wer den Schussablauf trainieren möchte, nutzt dafür am besten die leere Zielscheibe, die nur als Pfeilfang dient. Wenn die Technik stimmt, gelingt das Zielen und Treffen später fast von selbst.

Tipp 4: Trainieren auf kurze Distanzen

Für das Erlernen der Schießtechnik sowie die Optimierung des Bewegungsablaufes sind kurze Distanzen hilfreich. In der Regel reicht eine Distanz von 5 Metern aus um die Schießtechnik zu trainieren. Auch die Profis trainieren regelmäßig auf diese Weise.

Tipp 5: Klasse statt Masse

Die Menge macht’s: Eine häufig getroffene Fehleinschätzung mit Folgen. Ziel einer guten Trainingseinheit ist, sich auf jeden einzelnen Schuss zu konzentrieren und nicht möglichst viele Pfeile abzuschießen. Das menschliche Gehirn speichert jeden einzelnen Schuss ab, egal ob er gut oder schlecht war. Daher ist es besser, mit nur zehn Schüssen in perfekter technischer Ausführung zu trainieren, als wild drauf los zu ballern.

Viel Erfolg beim Trainieren!


Recurvebogen - Langbogen - Hybridbogen - Reiterbogen - Compoundbogen - Blankbogen