Button bzw. Plunger

Button - Bogenzubehör - Recurvebogen

Der Button, auch Plunger (englisch) genannt, wird im WA-Bogensport benötigt.

Der Button bringt in Verbindung mit der Pfeilauflage am Recurvebogen den Pfeil in die richtige Position.

Der Button wirkt beim Abschuss auf den Pfeil ein und beeinflusst den Flug des Pfeils erheblich.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Button, ist die Feinjustierung.

Ein hochwertiger Button wird mit verschieden harten Federn geliefert.

Dies ermöglicht viel genauere Feinabstimmung.

Button Winners S-PEL
14,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Recurvebogen Button
17,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Button CARTEL NX - Bogenzubehör
25,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Button Shibuya - Bogenzubehör
29,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Button Spigarelli MICRO - Bogenzubehör
39,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Button Beiter/Plunger
97,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 7 (von insgesamt 7)

Der BUTTON oder Plunger

Der Button wird für Recurvebogen in Verbindung mit der Pfeilauflage montiert.
Es gibt viele verschiedene Hersteller die sehr unterschiedliche Qualität liefern.
Ein Bogenschütze mit viel Turniererfahrung sollte unbedingt einen hochwertigen Button benutzen um alle Möglichkeiten der Feinjustierung zu nutzen.
Für einen Einsteiger kann es auch ein preiswertes Modell sein.
Der Button ist ein Verschleißteil. Abhängig von der Anzahl der geschossenen Pfeile, ist insbesondere der Stift durch den Pfeilkontakt abgenutzt und muss daher ab und zu ausgetauscht werden.
Der Button stützt den Pfeil beim Abschuss von der Seite und gibt im Moment des Abschusses Gegendruck auf den Pfeil. Der Federdruck des Button-Stifts, der auf den Pfeil wirken soll, ist abhängig vom eingesetzten Pfeil und dem entsprechenden Spinewert und der Technik des Bogenschützen.

Wir führen Button der Hersteller Beiter, Cartel, Winners, Spigarelli und Shibuya


Grundeinstellung für den Button
Zuerst sollte der Button eine mittlere Federspannung eingestellt werden.
Beim Tuning wird dann ermittelt, ob die Federspannung entsprechend der verwendeten Pfeile höher oder niedriger eingestellt werden muss.
Bei harten, steifen Pfeilen muss darauf geachtet werden, dass die Federspannung niemals so niedrig eingestellt wird, dass auf den Buttonstift keine Federkraft zur Rückstellung mehr wirkt.
Umgekehrt darf niemals die Federspannung bei zu weichen Pfeilen soweit erhöht werden, dass der Buttonstift überhaupt nicht oder nur wenige Millimeter beweglich bleibt und die Feder auf Block vorgespannt ist. In solch einem Fall muss eine härtere Feder in den Button eingesetzt werden.