Carbonpfeile mit Naturfedern

Carbonpfeile mit Naturfedern für den Bogensport

Jeder einzelne Carbonpfeil wird individuell in feiner Handarbeit und unter größter Sorgfalt hergestellt.

Gute Carbonpfeile selbst zu bauen wird meist unterschätzt. Wenn die Pfeile schlecht gebaut sind, wirkt sich das - egal ob Holzpfeil, Carbonpfeil oder Alupfeil - direkt auf das Trefferbild aus.

Carbonschäfte sind sehr robust, gleichzeitig leicht und erste Wahl um einen hochpräzisen, haltbaren Pfeil.


Die verwendeten Bilder/Fotos sind Beispielbilder.

Sie erhalten immer das neueste bzw. aktuelle Schaftmodell.



 
1,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Easton BLOODLINE
ab 9,49 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Carbon Express HERITAGE
ab 10,49 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 25 (von insgesamt 25 Artikeln)

Sie kommen im 3D-Bogensport, sowie im FELD- und FITA-Bogensport zum Einsatz.
Die Langlebigkeit und Präzision eines Carbonpfeils wird von den Bogenschützen sehr geschätzt.

Vorteile von Carbonpfeilen mit Naturfedern
Wenn Naturfedern das Bogenfenster passieren, legen sie sich an den Carbonschaft an und richten sich dann wieder vollständig auf. Deshalb ist nur mit Naturfedern das schiessen über das shelf möglich. Eine Pfeilauflage ist nicht notwendig und die Feinabstimmung des Pfeils zum Bogen ist einfacher.
Carbonpfeile mit Naturfedern befiedert vermitteln ein traditionelles Gefühl
Durch eine Befiederung mit Drall wird ein Carbonpfeil schneller stabilisiert.
Carbonschäfte sind resistent gegen UV-Strahlung und gegen Wärme/Kälte.
Das Gewicht des Pfeils:
Die Physik sagt uns: Wird ein leichter und einen schwerer Pfeil – beide identisch befiedert -  beim Abschuss exakt gleich beschleunigt, dann wird der leichtere früher abgebremst, als der schwerere. Wenn man schwere Pfeilspitzen verwendet, bewirkt  man eine Verlagerung des Schwerpunkts in Richtung Pfeilspitze, was sich meistens sehr vorteilhaft auf den Pfeilflug auswirkt. Man spricht vom so genannten FOC-Wert, den du für deine Pfeile berechnen solltest.
Ein  schwerer Carbonpfeil kann mit größeren Federn befiedert werden, als ein leichter Carbonschaft,, da das höhere Gewicht den Pfeil länger gerade fliegen lässt.
 
Soll ich rechte oder linke Federn benutzen
Naturfedern stammen entweder vom rechten oder linken Flügel des Truthahns.
Es ist nichts als ein Mythos, dass Rechtshänder rechte Federn und Linkshänder linke Federn schießen müssen. Das ist völlig egal. Von Trueflight gibt es dazu umfangreiche Untersuchungen, die alle zu diesem Ergebnis gekommen sind.
Möchte man ganz hart argumentieren, müsste ein Rechtshandschütze Federn von der linken Schwinge (LW) benutzen, da der Pfeil auf der linken Seite des Mittelteils liegt und somit aus dem Bogenfenster heraus dreht.

Traditionelle Bogenschützen entscheiden sich gerne für einen Carbonpfeil im Holzdesign, wie den GoldTip Traditional Hunter.

Günstige Carbonpfeile mit Naturfedern kaufen